Follow or share

Im Interview

Michael Quandt – Um die Welt im Weltrekord

Kennt ihr das auch? Manchmal kreuzen sich die Wege zweier Menschen auf ganz interessanter Art und Weise. Genauso ist es mir mit Michael Quandt ergangen. Unsere Wege haben sich auf den letzten Lufthansa Flug aus Berlin Tegel gekreuzt. 

Im vergangen Jahr habe ich gemeinsam mit Ulf von Upgrade Guru zwei Tickets für den letzten Lufthansa Flug von Berlin Tegel nach München verlost. Der besondere Flug wurde im November 2020 mit einem Airbus A350 durchgeführt (hier gehts zum Beitrag).

Mein Gewinner damals war Michael. Als wir uns schließlich nach der Ankunft in München auf ein Bierchen getroffen haben, hat er mir aus seinem Leben und von seinen vielen eindrucksvollen Reisen erzählt. Seine Leidenschaft fürs Reisen und seine Art zu erzählen hat mir so fasziniert, dass ich ihn gefragt habe, ob er nicht Lust auf ein Interview hat. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen 

Erzähl uns etwas über dich!

Wer bist du?

Michael Quandt, Jahrgang 1968. Wohnhaft seit 2008 in Berlin, im Herzen für immer Hamburger. Hauptberuflich seit 1989 Journalist bei einer großen deutschen Tageszeitung, privat Foodblogger, Kochbuchautor und leidenschaftlicher Reisender und Luftfahrt-Fan.

Michael Quandt Weltrekord Guinness Weltrekord Interview

Kannst du dich noch daran erinnern, wann deine Leidenschaft fürs (reisen, fliegen,…) entstanden ist?

Da muss ich mich bei meinen Eltern bedanken, die schon von klein auf die Leidenschaft fürs Reisen in mir entfacht haben. Zusammen mit meinen Eltern und meiner jüngeren Schwester haben wir von klein auf tolle Reisen in Europa, Amerika und Asien gemacht und in tollen Hotels gewohnt. Und seit meinem ersten Flug, es war eine Caravelle der Aero Lloyd von Düsseldorf nach Sardinien, haben mich Flugzeuge fasziniert.

Viele Momente hättest du sicherlich nie erlebt, wenn du nicht einfach losgezogen wärst. Kannst du uns einen dieser Momente verraten? Ein Moment, der für immer unvergessen bleibt?

Im Jahr 2004 habe ich versucht, zwei Engländern den Weltrekord für die schnellste Weltumrundung mit Linienflugzeugen über alle Kontinente abknöpfen, um ins Guinness-Buch der Rekorde zu kommen.

Gestartet bin ich in Singapur, meine Route führte über Sydney, Los Angeles, Houston, Caracas, London und Kairo nach Kuala Lumpur. Dort saß ich in einer Boeing 777 der Singapore Airlines, wartete auf meinen Weiterflug. Kurz vor dem Start kam Purser Victor Lin an meinen Platz, sagte: „Well Michael, we will bring you home in time“. In dem Moment wusste ich, dass in den Weltrekord knacken werden. Nach 66 Stunden und 31 Minuten bin ich in Singapur gelandet, hatte den bestehenden Rekord um 94 Minuten verbessert.

Mein schönster Flug war allerdings der Überführungsflug des A380 der Singapore Airlines vom Werk in Toulouse nach Singapur, für den ich ein Ticket für die neue Suite 1A hatte – ich war weltweit der erste Passagier, der in der Suite schlafen konnte.

Michael Quandt Singapore Airlines A380 Suite
Michael Quandt MS Europa 2 Interview

Welches Land hat dir bisher am besten gefallen?

Eine ganz schwierige Frage, weil man sicher ganz vielen Destinationen damit Unrecht tut. Aber einer der schönsten Reisen war sicher 2006 in Myanmar an Bord der „Road to Mandalay“ auf dem Weg von Bagan nach Mandalay. Damals gab es noch keinen Mobilfunk, keine Geldautomaten, weniger als 100.000 Autos. So ursprünglich habe ich nie wieder ein Land erlebt.

Aber ich habe auch eine große Leidenschaft für abgelegene Inseln. Christmas Island im Indischen Ozean, die Osterinsel. Oder St. Helena im Südatlantik mit dem abgelegensten Flughafen der Welt mit seinen heftigen Schwerwinden und nur einem Flug in der Woche. Einsamer geht nicht. Aber diese Insel hat einen unheimlichen Spirit, so freundliche Menschen – und Jonathan, die mit 189 Jahren älteste Riesenschildkröte der Welt, die im Garten des Gouverneurs lebt. Und ich bin Kreuzfahrtfan – einmal an Bord der MS Europa 2 und Du weißt, was wirklich Luxus ist. Mehr Meer geht einfach nicht.

Michael Quandt Singapore Airlines
Michael Quandt Weltrekord Guinness Weltrekord 1

Wie bereitest Du Dich auf die Reisen vor?

Da haben sich die Zeiten ja leider ins Negative geändert. Wichtiger als jemals zuvor sind die Reisebeschränkungen. Wo darf ich überhaupt einreisen? Brauche ich einen PCR-Test? Wie alt darf der sein? Brauche ich einen Test für die Rückreise? Und: muss ich in Quarantäne? Danach geht es erst an die Planung des Aufenthaltes vor Ort, bei dem ich mich gerne auch von Fremdenverkehrsämtern beraten lasse. Bei Flügen suche ich grundsätzlich nach Schnäppchen, mit denen ich für möglich wenig Geld in einer hohen Klasse fliegen kann. Dabei bin ich allerdings auf keine Allianz festgelegt, darum bringe ich es auch nie über den FTL bei Lufthansa. Bei Hotels hole ich mir gerne Inspirationen bei Tripadvisor.

Was hast du neben dem Reisepass immer dabei?

Bose-Kopfhörer mit noise-reduction, Nackenkissen, Kindl, DJI Pocket, mehrer Kugelschreiber, Notizbuch, Ladegeräte, Steckdosen-Adapter, Powerbank.

Was bedeutet „Reisen“ ganz allgemein für Dich?

Reisen ist für mich zum einen Ausgleich zum manchmal stressigen Berufsalltag. Zum anderen bietet es mir die Gelegenheit, andere Regionen, andere Menschen, andere Sitten und vor allen Dingen auch andere Genüsse kennenzulernen. In Pandemie-Zeiten finde ich es zudem unheimlich spannend zu sehen, wie (gut oder wie viel besser) anderer Länder mit Corona umgehen.

michael quandt weeber grill - the travel happiness

Wohin geht die Reise als nächstes?

Ich hoffe, dass die Reisebeschränkungen für die USA bald aufgehoben werden und ich wieder zu Weber-Chef-Grillmaster Kevin Kolman nach Schaumburg/Chicago fliegen kann. Außerdem bin ich im Vorstand des Vereins „Pro Namibian Children“, der in Omomas im armen Süden Namibias ein Waisenheim mit 160 Kindern als alleiniger Träger betreibt. Da möchte/muss ich dringend mal wieder hin. Und wie jedes Jahr möchte ich sobald wie möglich zu meinem Freund Oscar nach Kalabrien fliegen, da bin ich jedes Jahr mindestens einmal.

Wenn ihr mehr über Michael erfahren möchtet und auch insbesondere seine Leidenschaft fürs Grillen teilt, dann lohnt sich definitiv ein Blick auf den Blog https://www.foodundglut.de oder einen Instagram Kanal foodundglut

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Michael Quandt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.