Follow or share

Inspiration

Teneriffa Urlaub Tipps: Das sind unsere Lieblingsorte

Teneriffa Urlaubs Tipps_

Ihr plant eine Reise nach Teneriffa und ihr möchtet die Insel so entspannt wie möglich erkundigen? Dann habe ich die passenden Teneriffa Urlaub Tipps für euch. Wir sind schon ein paar Mal auf dieser schönen Kanareninsel gewesen und teilen gerne unsere Lieblingsorte mit euch. 

Diese Lieblingsorte von uns möchten wir euch als Inspiration für euren Teneriffa Urlaub mitgeben:

  • Das Bergdorf Masca
  • Der Drachenbaum von Icod de los Vinos
  • Wale und Delfine beobachten
  • Wanderung durch das Anga Gebirge
  • Teide Nationalpark 
  • Lavapools in Garachico
  • Surfen in El Medano 

Diese Lieblingsorte von uns möchten wir euch als Inspiration für euren Teneriffa Urlaub mitgeben:

  • Das Bergdorf Masca
  • Der Drachenbaum von Icod de los Vinos
  • Wale und Delfine beobachten
  • Wanderung durch das Anga Gebirge
  • Teide Nationalpark 
  • Lavapools in Garachico
  • Surfen in El Medano 

Hotel Tipp auf Teneriffa 

Wenn ihr auf der Suche nach einem schönen und komfortablen Hotel seid, dann kann ich euch das Sheraton La Caleta und Ritz Carlton Abama empfehlen. Beide Hotels liegen an der Südspitze von Teneriffa, von wo man auch die Insel sehr gut erkunden kann. Wir haben 10 Nächte im Sheraton geschlafen und am Ende noch zwei Nächte im Luxus Hotel Ritz Carlton Abama. Wie jeweils unser Aufenthalt dort war, dazu verlinke ich euch die Beiträge. 

Das Bergdorf Masca

Das kleine Bergdorf Masca liegt im Westen der Insel, umgeben von hohen Bergen. Die Fahrt hierher ist sehr reizvoll. Von den vielen Serpentinen bietet sich spektakuläre Blicke auf das Dorf und die Landschaft. Unterwegs gibt es an den schönsten Stellen auch Haltepunkte, um das Auto zu parken und die Sicht zu genießen.

Masca selbst ist klein und verträumt. Bekannt ist dieser Ort für seine Schlucht, die man entlang bis zu einem Strand nach Los Gigantes wandern kann. Um diese Wanderung muss man sich vorher im Tourismusbüro registrieren oder ihr bucht eine Tour.

Aber auch ohne die Wanderung ist das Dorf einfach schön zu erkunden.

Tipp: Es gibt kleine Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Im Restaurant La Piedra haben wir sehr gut gegessen. 

Teneriffa Urlaubs Tipps Masca
Teneriffa Urlaubs Tipps Masca-2
Teneriffa Urlaubs Tipps Masca-3

Der Drachenbaum von Icod de los Vinos

Icod del los Vinos eignet sich super für einen Ausflug am Nachmittag. Auch wenn die Stadt von der Hauptstraße wenig einladend aussieht, verbirgt sich hinter den vielen Neubauten eine wunderschöne Altstadt. Wenn ihr mit dem Auto anreist, dann parkt euer Fahrzeug am besten in diesem Parkhaus. Von hier erreicht ihr die Altstadt am einfachsten. 

Egal ob groß oder klein, aber ein Besuch im Schmetterlingshaus in Icod de los Vinos lohnt sich auf jeden Fall. Zum einen gibt es tolle Schmetterlinge zu sehen und wer sich traut, unter fachkundiger Anleitung auch zum anfassen. Zum anderen erfahrt ihr sehr viele spannende Hintergründe zu den Schmetterlingen. Oder hättet ihr gewusst, dass der Seidenspinner nur wenige Tage lebt, weil er keinen Mund mehr hat oder das der Monarchenfalter viele Tausend Kilometer fliegen kann?  

Gleich ein paar Schritte weiter gelangt ihr zu dem Parque del Drago und hier findet hier den berühmten „Tausendjährigen Drachenbaum“ (sein Alter wird derzeit auf 800 Jahre geschätzt).  Dieser Baum ist einer der bedeutendsten natürlichen, kulturellen und historischen Symbole der Kanarischen Inseln.  

Man geht davon aus, dass der Drachenbaum von Icod (Dracaena draco canariensis) der älteste des Archipels ist. Er ist mehr als 16 Meter hoch, und sein Umfang erreicht an der Basis etwa 20 Meter. Der Park herum ist sehr schön angelegt und man kann hier bei einem kleinen Spaziergang die Seele baumeln lassen. 

Am Ende könnt ihr euch in der Casa del Drago verköstigen lassen. Allein das Café an sich ist schon eine Reise wert. Es ist ein Mix aus Boutique, Café und Souvenirladen. Man sitzt gemütlich in einem Innenhof mit Blick auf den Drachenbaum.  

Die sich unmittelbar anschließende Altstadt ist noch einmal ein schöner Abschluss für ein Bummel durch Icod de los Vinos. Eine tolle Stimmung kommt auf, wenn die historischen Gebäude in der untergehenden Sonne angestrahlt werden. Wir haben zum Abschluss im Restaurant Agustin Y Rosa sehr gut gegessen. Das findet ihr gleich in der angrenzenden Einkaufsmeile. 

Icod de los vinos teneriffa
Icod de los vinos teneriffa-3
Icod de los vinos teneriffa-2

Wale und Delfine auf Teneriffa beobachten

Teneriffa gilt als einer der besten Orte, um Wale und Delfine zu beachten. Denn im Vergleich zu vielen anderen bekannten Gebieten wie z. B. Südafrika oder Kanada, in denen Wale in freier Wildbahn beobachtet werden können, ist Whale Watching auf Teneriffa ganzjährig möglich. Die Gewässer rund um die kanarischen Inseln sind Tummelplatz für viele besondere Fisch- und Walarten sowie viele ganz besondere Meerespflanzen. Delfine und Grindwale haben sich hier niedergelassen und können mit hoher Wahrscheinlichkeit entdeckt werden. 
 
Wir haben eine Tour über Get Your Guide gebucht und sind mit einem Katamaran unterwegs gewesen. Die Tour hat drei Stunden gedauert, für Getränke und Essen war gesorgt. Delfine und Grindwale in freier Wildbahn sehen zu können war schon etwas ganz Besonderes. Besonders die Delfine waren zum Greifen nah. Zwei Grindwale sind unter unserem Boot hindurch getaucht, das war unglaublich! Am Ende konnten wir dann in der Bucht von La Caleta in den Atlantik springen und uns abkühlen. 

Wanderung durch das Anaga Gebirge

Wer auf der Suche nach ein bisschen Abwechslung im Teneriffa Urlaub ist, den empfehle ich, eine Wanderung durch das mystische Anaga Gebirge zu unternehmen. Es liegt ganz im Norden der Insel und ist sehr gut und einfach mit dem Auto zu erreichen. 

Das Anaga Gebirge ist ein offizieller Nationalpark und es gibt unzählige Routen, die man abwandern kann. Wir haben uns die kostenlose All Trails App geholt.  Hier könnt ihr Routen nach Distanzen und Schwierigkeitsgrad filtern und so die beste Route für euch herausfinden. 

Bevor ich euch mit auf unsere kleine Wanderung nehme, möchte ich noch zwei besondere Orte mit euch teilen: Am Aussichtspunkt Mirador Pico del Inglés  habt ihr eine atemberaubende Aussicht auf das Gebirge und auf Santa Cruz. Hier kann man auch sein Mietwagen auf dem Parkplatz parken. 

Wirklich spektakulär ist auch der Camino viejo al Pico del Inglés. Zwischen den Steilwänden lauft ihr entlang des Lorbeerwaldes. Dieser Ort befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den oben genannten Aussichtspunkt und ist wirklich magisch. 

Unsere kleine Rundwanderung mit 6 km Länge führte uns westlich durch das Anaga Gebirge. Diese Tour war landschaftlich sehr abwechslungsreich und auch gut mit Kind machbar. Es ging durch mystische Lorbeerwälder, steilen Küsten und einem hohen Plateau. Auch die abwechslungsreiche Flora und Fauna hat uns sehr gefallen. 

Teide Nationalpark

Der Teide ist das Wahrzeichen von der kanarischen Insel und bei einem Teneriffa Urlaub sollte man wenigstens einmal hier gewesen sein. Mit ca. 3700 m ist der Vulkan der höchste Berg auf spanischen Staatsgebiet. Den Gipfel kann man mit einer Seilbahn erklimmen, man muss aber vorher ein Ticket kaufen. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie einmalig die Aussicht von hier oben ist. 

Die Gegend um den Teide im Nationalpark ist sehr reizvoll. Wir können euch einen Ausflug zum kleinen Vulkan Chinyero empfehlen. Dieser liegt unterhalb des Teide unmittelbar an der Straße aus Richtung Los Gigantes. Ihr lauft zunächst entlang zerklüfteten Lava Gesteins in den Kiefernwald. Gerade wenn die Sonne scheint, duftet es ganz intensiv nach Sauna. Man kann dann verschiede Wege hoch auf den kleinen Vulkan laufen und mit ein bisschen Glück hat man sogar freie Sicht bis zur Nachbarinsel La Gomera. 

Fahrt ihr die Straße weiter in Richtung Teide, dann kommt ihr in den äußern Krater. Die unterschiedlichen Landschaften, die man hier betrachten kann, sind einfach unglaublich toll zu sehen. Es lohnt sich, das Auto an einem Parkplatz stehen zu lassen und ein paar Schritte zu gehen. 

Lavapools in Garachico

Garachico ist eine kleine Küstenstadt im Nordwesten der Insel. Sie liegt zwischen Masca und Icod de los Vinos. Die Altstadt ist sehr schön, doch was diesen Ort für uns so besonders macht, ist die Promenade bzw. der „Strand“. Hier gibt es eine kleine Festung, nämlich das Castillo de San Miguel. Gegen eine kleine Gebühr kann man es betreten und sich über die Geschichte des Ortes informieren.

Einen gewöhnlichen Strand findet man in Garachico nicht, aber dafür haben die Gezeiten und alte Lavaströme natürliche Schwimmbecken geformt, in denen man baden kann. Das Wasser ist schön klar und es macht unglaublich viel Spaß, hier zu baden und zu tauchen. 

Teneriffa Urlaub Garachcio
Teneriffa Urlaub Garachcio-4
Teneriffa Urlaub Garachcio-2

Surfen in El Medano

Durch die kräftigen und beständigen Winde ist El Medano ein beliebtes Urlaubsziel bei Windsurfern und Kitesurfen. Der Strand Playa del Medano ist mit einer Länge von über drei Kilometern der längste natürliche Sandstrand auf Teneriffa. Er erstreckt sich vom Hafenbecken in El Medano bis zum Montana Roja. Die Uferzone fällt sehr flach, sodass man hier auch mit Kindern gut baden kann.  

Ich hoffe, ich konnte euch mit unseren Lieblingsorten euch eine gute Inspiration für euren Teneriffa Urlaub geben. Wenn ihr Fragen habt, dann meldet euch doch gerne .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.