Follow or share

SAS Gold Lounge Kopenhagen

Die SAS Gold Lounge Kopenhagen auf Höhe des Gates C10 ist der Heimathafen der Vielflieger und Umsteiger aus dem hohen Norden. An diesem Drehkreuz unterhält die skandinavische Fluglinie ihre größte Lounge im Netzwerk. Neben der Gold Lounge findet ihr hier auch die „normale“ Lounge. Ich war bereits ein paar Mal hier und zeige euch, was euch nach der Renovierung in 2018 hier erwartet.

Skandinavisches Design, trifft auf eine behagliche Atmosphäre.

Lage und Zugang

Die SAS Gold Lounge Kopenhagen findet ihr im Terminal 3 kurz vor Übergang in den Pier C. Um in die Gold Lounge zu gelangen, müsst ihr das Tor auf der echten Seite mit eurer Bordkarte passieren. Der Großteil des Goldbereiches erstreckt sich auferstanden der obereben Ebene. 

Zutritt erhaltet ihr unter folgenden Voraussetzungen: 

Ausstattung

Die Skandinavier sind bekannt für ihren ausgeprägten Sinn für Design und das spiegelt sich auch in der Lounge wieder. Mir gefällt gerade die Kombination aus Funktionalität und Wohnlichkeit sehr gut. Wenn man zwischen zwei Flügen auf einem der gemütlichen Sessel relaxen will, kann man das genauso gut machen wie an einem der vielen Tische effizient E-Mails abarbeiten. 

Zum Arbeiten:

  • Konferenzräume zum anmieten
  • kostenloses Wifi
  • Telefonkabinen 

Zum Entspannen:

  • Ruhekabinen
  • Tageslichtverstärker 
  • Entspannungsbereiche
  • Duschen (in der Business Lounge eine Etage tiefer) 

Für Familien interessant: Auf der unteren Ebene findet ihr auch einen  liebevoll eingerichtetes Kinder Spielzimmer. Hier kann man ganz gut die Zeit mit den kleinen Mäusen überbrücken. 

SAS Gold Lounge Kopenhagen-14
SAS Gold Lounge Kopenhagen-8
SAS Gold Lounge Kopenhagen-13

Essen und Trinken

Wer nun die Hoffnung auf eine opulent sortierte Bar oder umfangreiches Buffet hat, der sei enttäuscht. Ähnlich minimalistisch, funktionell wie das Design ist auch das Essens und Getränke Angebot in der SAS Gold Lounge Kopenhagen. 

Das Buffet ist wie eine große Küche gestaltet, das sorgt für ein gewisses Gefühl von zu Hause.  

Was mir gut gefällt, ist durchweg gesunde Auswahl an Essen am Buffet. Es gibt viel Obst, Salat und Gemüse, um sich ausgewogen zu ernähren. Aber keine Angst, Knabbereien wie Kekse zum Kaffee oder Chips zu einem Bier gibt es trotzdem.  

In den meisten Sitzecken und Arbeitsbereichen gibt es eine kleine Getränkebar. Hier kann man sich ohne weit zu laufen Kaffee, Tee oder Softdrinks zapfen. Ein nettes Detail ist die Barista-Bar in der Mitte der Lounge. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.