Follow or share

Hotel Review

JW Marriott Hotel Berlin – so schläft es sich im neuen Hotel

Es gibt Zuwachs bei Marriott. Nur noch ein paar Monate, dann eröffnet offiziell mit dem JW Marriott Berlin das erste Hotel dieser Marke in Deutschland. Doch bis es so weit ist, läuft das Hotel unter dem Namen Hotel Berlin Central District. Ein Investor aus Katar hat das Hotel von Maritim abgekauft, dem nebenbei auch das Grand Hyatt Berlin gehört. Das Hotel ist gute 20 Jahre alt und wird nun in den kommenden Monaten und Jahren umfassend saniert. In der sechsten Etage wird bereits mit dem Umbau angefangen. 

In diesem Beitrag gebe ich euch einen Überblick, was ihr unter den aktuellen Umständen in dem neuen JW Marriott Hotel Berlin erwarten könnt:

  • In meinen Augen bietet das Hotel ein sehr gutes Angebot und Service unter den aktuellen Umständen
  • Wir haben uns über ein Suite Upgrade gefreut und ich zeige euch das Zimmer
  • Die Executive Lounge bietet eine sehr gute Auswahl an Speisen und Getränken
  • Frühstück hat wahlweise auf dem Zimmer oder in der Lounge stattgefunden 

In diesem Beitrag gebe ich euch einen Überblick, was ihr unter den aktuellen Umständen in dem neuen JW Marriott Hotel Berlin erwarten könnt:

 

  • In meinen Augen bietet das Hotel ein sehr gutes Angebot und Service unter den aktuellen Umständen

 

  • Wir haben uns über ein Suite Upgrade gefreut und ich zeige euch das Zimmer

 

  • Die Executive Lounge bietet eine sehr gute Auswahl an Speisen und Getränken

 

  • Frühstück hat wahlweise auf dem Zimmer oder in der Lounge stattgefunden 

Das Hotel Berlin Central District befindet sich in der Nähe vom Potsdamer Platz in unmittelbarer Nähe zu den Botschaften und dem Tiergarten. Wenn ihr gerne eine Runde laufen geht, dann ist die Lage perfekt. Wollt ihr mit der Bahn anreisen, dann plant ca. 10 – 15 Minuten Fußweg vom S-Bahnhof Potsdamer Platz ein. Carsharing Fahrzeuge wie z. B. die von Sixt Share, kann man super in einer Querstraße am Hotel abstellen.  

JW Marriott Hotel Berlin Lobby Erfahrungsbericht

Der Check-in

Wir betreten die Lobby und müssen erst einmal innehalten. Unüberschaubar hängt in der Mitte ein prunkvoller Kronleuchter aus Swarovski-Kritallen. Zentral in der Mitte unübersehbar die schweren Ledersofas, so wie man sie sich in einem Grand Hotel vorstellt.
 
Wir wurden herzlich begrüßt und haben eine umfangreiche Einführung in das Hotel bekommen. Als Marriott Bonvoy Platinum haben wir ein Upgrade auf eine der Suiten bekommen, worüber wir uns sehr gefreut haben. Erfreulicherweise wurden wir auch auf ein Lounge-Angebot hingewiesen. Leider ist es aktuell noch nicht möglich, mit American Express zu zahlen, das soll sich aber demnächst ändern.
 
Die Vorteile als Marriott Bonvoy Platinum bei unserem Stay:
 
      • Upgrade in eine Suite
      • Late Check-out (16 Uhr)
      • Loungezugang (Essen und Getränke sind vorhanden) 
      • kostenloses Frühstück 

Das sind die Zimmer

Bevor ich euch unser eigentliches Zimmer zeige, werfen wir doch kurz einen Blick auf das Standart Zimmer. Diese sind angenehm groß und wie aktuell alle Zimmer des Hauses wohnlich rustikal eingerichtet. Der Stil erinnert stark an das eine oder andere Marriott Hotel. Die großen Fenster lassen viel Licht in das Zimmer. Ihr findet hier alle Annehmlichkeiten, die man so braucht: Viel Stauraum, eine Nespresso Kaffeemaschine sowie einen modernen überdimensionalen Fernseher. Dafür dass das Hotel über 20 Jahre alt ist, sind die Zimmer sehr gut in Schuss. 

Schlafen in der Executive Suite

Unser Zimmer befindet sich in der dritten Etage am Ende des Flures, in der Nähe der Aufzüge. Ein langer Flur verbindet das Schlafzimmer mit dem Wohnzimmer und dem Bad. Im Flur findet ihr sehr viel Platz, um Jacken, Koffer und Kleidung zu verstauen.
 
Im Wohnzimmer gibt es einen Esstisch mit zwei Stühlen, einen Schreibtisch und eine gemütliche Sofa Ecke. Die Minibar ist aktuell nicht bestückt, Getränke kann man aber an der Rezeption holen. Vor dem Wohnzimmerfenster befindet sich eine Dachterrasse, die man zumindest offiziell nicht betreten kann, darf oder sollte. 

Das Schlafzimmer hat ebenfalls einen zweiten Schreibtisch, einen zweiten Fernseher und einen weiteren Kleiderschrank. Das Bett ist angenehm groß und bietet genügend Platz, damit auch ein kleines Kind in der Mitte schlafen kann. Aus dem Bett hat man einen wunderbaren Blick auf die Skyline des Potsdamer Platz. 

Executive Suite JW Marriott Hotel Berlin Erfahrungsbericht-2

Egal ob ihr lieber duscht oder in der Wanne baden geht, im Badezimmer könnt ihr beides. Die zwei Waschtische sorgen dafür, dass am Morgen jeder sein Platz zum Zähneputzen hat. Die Toilette ist durch eine Zwischenwand räumlich vom Bad abgetrennt. Am Waschbecken findet ihr die üblichen Annehmlichkeiten wie Shampoo, Seife oder auch Zahnbürsten. 

Executive Suite JW Marriott Hotel Berlin Erfahrungsbericht

Das Lounge Angebot 

Erfreulicherweise bietet das JW Marriott Hotel Berlin trotz der aktuellen Situation ein Lounge Angebot an. In der ersten Etage wurde dafür ein Salon hergerichtet. Hohe Decken, dunkle Wände wirken wie ein Herrenzimmer. Die Lounge ist von 8 – 22 Uhr geöffnet und bietet ein umfassendes Angebot. 
Executive Lounge JW Marriott Hotel Berlin-2
Executive Lounge JW Marriott Hotel Berlin-3

Warme Speisen werden im Zeitraum von 17 – 20 Uhr serviert. Gäste können hierbei aus der Roomservice Karte wählen. Alle Speisen und Getränke werden am Platz serviert, was wirklich ein toller Service ist. Das Essen ist wirklich gut und die Bedienung am Platz freundlich und herzlich. Wir haben uns die ganze Zeit sehr wohl gefühlt.

Executive Lounge JW Marriott Hotel Berlin-4

Das Frühstück

Das Frühstück wird wahlweise auf dem Zimmer oder in der Lounge serviert, je nachdem, was man präferiert bzw. wie es zeitlich passt. Über eine Karte stellt ihr euch euer Wunschfrühstück zusammen und lasst es euch bringen. Egal ob frischer Obstsalat mit Joghurt, warme Croissants oder eure Lieblings-Eierspeise, alles ist wählbar. 
Lounge Frühstück JW Marriott Hotel Berlin

Fazit

Ich bin schon sehr gespannt, wie die Umbaumaßnahmen vorankommen. Wie eingangs schon erwähnt, wird nach Angaben des Hotels gerade damit begonnen, die sechste Etage zu renovieren. Hier soll es auch schon fertige Zimmer im neuen Design geben. Der gesamte Umbau soll etwa 4 Jahre in Anspruch nehmen. Allerdings wird bereits nach diversen Modifikationen bereits Anfang nächsten Jahres aus dem Hotel Berlin Central District das JW Marriott Hotel Berlin. Mir hat das Hotel auf jeden Fall sehr gut gefallen, ich werde definitiv wieder kommen.   

Wie gefällt euch das Hotel? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.