Follow or share

Airline Review

Review: Cathay Pacific Premium Economy Class Airbus A350

Die Cathay Pacific Premium Economy Class durfte ich dank glücklicher Umstände auf meinem Weg von Düsseldorf nach Hongkong erleben. Seit dem 1. September 2016 setzt die Airline zwischen der Hauptstadt von NRW und Hongkong anstelle einer Boeing 777-300 ER ihr neues Flaggschiff, den Airbus A350, ein. Den eigentlichen als Economy Class gebuchten Flug habe ich gemeinsam mit Freunden während einer Promotion für 350€ ergattert.

Als ich mich zwei Tage vor Abflug online eingecheckt habe, meinte es die Upgrade-Fee gut mit mir und ich konnte Sitze in der Premium Economy Class  auswählen. So lässt es sich die 12 Stunden Flugzeit angenehm aushalten. 

Check-in

Drei Stunden vor Abflug nach Hongkong öffnet der Check-in. Dank Oneworld Emerald Status können wir am Premium Check-in unsere Koffer abgeben. Alles geht sehr schnell und unsere Koffer sind auf dem Weg zum Flieger. Zu unserem Ticket gibt es noch einen Voucher für die Lufthansa Lounge und für die Arrival Lounge in Hongkong. Cathay Pacific nutzt in Düsseldorf die Lufthansa Business Lounge.

Cathay Pacifc Check-in Düsseldorf The Travel Happiness

Lounge

Wir haben noch ein bisschen Zeit und kehren für zwei Stunden in die Lufthansa Business Lounge ein. Das Angebot ist sehr überschaubar, es gibt noch die Reste vom Frühstück: Ein Brötchen mit Marmelade und ein wenig Joghurt. Die Lounge ist sehr geräumig und während unserer Zeit angenehm leer.

Boarding

Die Gäste der Premium Economy Class dürfen das Flugzeug gemeinsam mit der Business Class und den Oneworld Statuskunden (Sapphire und Emerald) boarden. Der Empfang an Bord ist herzlich. Hinter einer kleinen Business Class Kabine folgt die Premium Economy Class.

Cathay Pacifc Airbus A350-900 B-LRA Düsseldorf The Travel Happiness-5

Der Sitz und die Kabine in der Cathay Premium Economy

Mit einer 2-4-2 Anordnung packt Cathay Pacific acht Sitzplätze in eine Reihe und damit einen Sitz weniger als in der Economy Class. 28 Passagiere finden hier Platz, den Sitzplan könnt ihr hier aufrufen. Der gewonnene Platz kommt einem breiteren Sitz zu Gute. Insgesamt ist die Kabine mit vier Reihen angenehm klein. Eine individuell verstellbare Kopfstütze, breite Armauflagen und eine große Sitzneigung  sorgen zusammen mit der Fußauflage für einen angenehmen Reisekomfort. Eine Steckdose, ein USB-Port und viel Stauraum runden das Ganze ab. Große weiche Kissen und eine Decke liegen bereits am Platz.

Cathay Pacifc Premium Economy Class Erfahrungsbericht Airbus A350 The Travel Happiness-2
Cathay Pacifc Premium Economy Class Erfahrungsbericht Airbus A350 The Travel Happiness-4
Cathay Pacifc Premium Economy Class Erfahrungsbericht Airbus A350 The Travel Happiness-3

Der Sitz macht einen sehr guten ersten Eindruck. Er ist angenehm breit, die Sitzverstellung nach hinten gemütlich und der Bildschirm sehr groß. In der Mittelarmlehne befindet sich ein Cocktailtisch, die Fernbedienung für das IFE und noch zusätzliche Verstaumöglichkeiten. Ein Tisch zum Arbeiten oder Essen ist in der Armlehne rechts bzw. links eingelassen. Unsere Plätze für den Flug nach Hongkong sind jeweils 31 H, K. Auf unserem Flug war Full House angesagt. Jeder Platz ist belegt.

Entertainment

Ein 12,1 Zoll großer Touchscreen mit Fernbedienung und einer riesigen Datenbank an Filmen, Serien und Musik helfen, das elf Stunden Flug im Nu vorbeigehen. Überrascht hat mich, dass Cathay Pacific gleich dazu geräuschreduzierende Kopfhörer mitliefert. Wer keine Lust auf Filme oder Ähnliches hat, kann sich die Zeit mit Spielen, wie Angry Birds oder der interaktiven Flightmap sehr gut beschäftigen. Und wem das immer noch nicht reicht, hat die Möglichkeit für 19 USD einen Zugang zum WiFi zukaufen.

Der Service und Annehmlichkeiten

Vor dem Start gibt es für die innere Erfrischung einen Welcome Drink, für die äußerliche Erfrischung wird ein heißes Tuch gereicht. Das am Platz gleich ein Amenity Kit bereitliegt, finde ich eine nette Geste. Darin enthalten ist alles was man für einen langen Flug braucht: Socken, eine Schlafmaske, Zahnbürste und Ohrstöpsel.

Cathay Pacifc Premium Economy Class Amenity Kit The Travel Happiness

Die Kabine ist bereit zum Ablegen und das Zeichen „Boarding Complete“ ertönt. Pünktlich macht sich unser Airbus A350 auf dem Weg in Richtung Startbahn. Wir verlassen Düsseldorf in Richtung Westen und drehen über dem Rhein in Richtung Nordosten mit Kurs auf das Baltikum.   

Nach erreichen der Reiseflughöhe beginnt der Service mit einem kleinen Aperitif. Ich wähle einen Gin Tonic aus und passend dazu gibt es eine Packung Mandeln. Etwas schade ist, dass die Getränke nicht in Gläsern serviert werden, sondern nur im Plastik Becher. 

Nachdem wir gut zwei Stunden unseres Fluges hinter uns haben, wird das Mittagessen serviert. Zur Auswahl stehen gebratenes Hühnchen, Rind und als vegetarische Variante Käse Ravioli. Ich entscheide mich für das Rind und werde nicht enttäuscht, nur hätte ich mich über eine größere Portion gefreut. Als Dessert verteilen die Flugbegleiter das leckere Häagen Dazs Eis.

Nach gut der Hälfte des Fluges bestelle ich mir für den kleinen Hunger zwischendurch eine Nudelsuppe. Darüber hinaus stehen in der Galley Chips, Schokolade und Getränke bereit. Die hinterste Galley in der Economy Class bietet dabei besonders viel Platz, um sich einmal die Beine zu vertreten.

Eine gute Stunde vor der Landung wird das Licht in der Kabine wieder angeschaltet und der Frühstücksservice beginnt jetzt, wo ich langsam müde werde 🙂 . Zur Auswahl steht eine westliche sowie eine asiatische Mahlzeit. Als Einstimmung auf unser Ziel habe ich mich für das asiatische Frühstück entschieden und bin bis auf die Pilze positiv überrascht.

Cathay Pacifc Airbus A350-900 B-LRA The Travel Happiness
Cathay Pacifc Airbus A350-900 B-LRA The Travel Happiness-2

Wenig später beginnen wir mit dem Anflug auf Hongkong. Draußen geht langsam die Sonne auf. Kurz vor sieben Uhr am Morgen landet unser Airbus A350 auf der Insel von Lantau.

Cathay Pacifc Airbus A350-900 B-LRA The Travel Happiness-3
Cathay Pacific Airbus A350-900 B-LRA 12 Stunden später in Hongkong

Fazit zur Cathay Pacific Premium Economy

Das Fliegen macht in der Cathay Pacific Premium Economy Class Spaß! Die kleine Kabine mit dem bequemen Sitz schafft ein gutes Reiseerlebnis. Hier lassen sich 12 Stunden sehr gut aushalten! Etwas schade ist, dass sich der Service eher an der Economy Class orientiert. Keramikgeschirr und Gläser hätten das Erlebnis mit wenig Mitteln deutlich aufgewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.